dkrealitaeten


PLZ / Ort: 1200 / Wien
Adresse: Vorgartenstraße 78
Immobilienart: Eigentumswohnung
Kaufpreis in €: 240.000,00
Miete in €: -
m²: 51.00
Zimmer: 2
Energieausweis: HWB: 98,00 kWh/m².a

Gegenständliche Wohnung liegt im 2. Stock mit Lift.

Sie wurde vor 5 Jahren generalsaniert, der Einbau neuer Fenster erfolgte, ein neues Badezimmer und die Küche, welche in der Wohnung verbleibt, wurden eingebaut.

Auch wurde die Raumanordnung optimiert, die Wand zwischen Küche und Wohnzimmer wurde entfernt, wodurch eine freundliche große Wohnküche geschaffen wurde, dieses Vorhaben wurde im Bauamt angezeigt und es liegt Konsens vor.


Aufteilung der Wohnung:

Vom Vorzimmer rechter Hand befindet sich das Bad mit Dusche, Waschbecken und WC.

Am Ende des Vorzimmers liegt rechter Hand die Wohnküche mit 3 Fenstern.

Hier befindet sich auch der Nachtspeicherofen.

Von diesem Raum betritt man das Schlafzimmer.


Die Wohnung ist ideal für Singles und Pärchen und wird derzeit auch von einem Pärchen bewohnt.


Die Lage ist ideal, hervorragend ans öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen

(U-bahn, Autobusse, auch die Schnellbahn liegt nahe!).

Geschäfte des täglichen Bedarfs sind in unmittelbarer Nähe.


Wichtige Informationen für Anleger hinsichtlich Mietzinsbildung:

Die Eigentumswohnung wurde nach einem Bombentreffer im 2. Weltkrieg ca. 1953 wieder aufgebaut. Es liegt eine Bestätigung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort vor, wonach unter Inanspruchnahme des Rückzahlungsbegünstigungsgesetzes 1971, BGBL. Nr. 336/71 in der Fassung BGBL. Nr. 393/77 vorzeitig gänzlich getilgt worden ist.

Gemäß § 12 Abs. 3 des Rückzahlungsbegünstigungsgesetzes BGBL. Nr. 336/1971, zuletzt geändert durch BGBL. Nr. 340/1987, gilt, dass im Falle der Weitervermittlung eines Mietgegenstandes nach gänzlicher Tilgung des Darlehens aufgrund einer vorzeitigen begünstigten Rückzahlung § 16 MRG nicht gilt.

Es liegt also einer der seltenen Fälle einer freien Mietzinsbildung vor. Dies führt dazu, dass die von allen Anlegern gefürchtete Anrufung der Schlichtungsstelle bzw. darauffolgend des Bezirksgerichtes im Zusammenhang mit der Höhe des Mietzinses regelmäßig dazu führen wird, dass wegen der Möglichkeit einer freien Mietzinsvereinbarung, der vereinbarte Mietzins wirksam ist.

Ganz besonders ist es für Anleger dann interessant, wenn sie – aus welchen Gründen auch immer – eine zulässige befristete Vermietung durchführen:

Grundsätzlich bedingt jede Befristung im Rahmen des § 16 MRG (Vereinbarungen über die Höhe des Hauptmietzinses) einen Abschlag von 25 % (§ 16 Abs. 7).

Dies gilt sowohl für Richtwertmietzinse als auch für angemessene Hauptmietzinse.

Da § 16 im vorliegenden Fall aber keine Anwendung findet, gibt es auch keinen Befristungsabschlag!


Nebenspesen bei Kauf der Liegenschaft

3,5% Grunderwerbsteuer
1,1% Eintragungsgebühr
3% zzgl. 20% USt, Vermittlungsprovision.
Vertragserrichtungskosten lt. Absprache mit dem Vertragserrichter
1,2% bei Fremdfinanzierung für Eintragung des Pfandrechts (falls erforderlich)

Gerne besichtige ich mit Ihnen diese interessante Wohnung.

Wir führen ausschließlich individuelle Einzelbesichtigungen durch. Bitte mit FFP2-Maske kommen!

Angela Lessky
0676 56 17 167

In Entsprechung des FAGG (Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz) und des VRUG (Verbraucherrechte - Richtlinie - Umsetzungsgesetz) ist es uns leider nur mehr möglich, Termine nach Erhalt einer schriftlichen Anfrage mit vollständigen Kontaktangaben (Name, Adresse, Telefon und E-Mail) zu vereinbaren, dies gilt aber auch für die Herausgabe relevanter Informationen über das Objekt.